20
Dez

China – Neue Seidenstraße

Österreich soll Teil des chinesischen Prestigeprojekts „Neue Seidenstraße“ werden und durch den Ausbau des Güterverkehrs nach Asien zum Knotenpunkt zwischen China und Europa heranwachsen, sagten Walter Ruck, Präsident der Wirtschaftskammer Wien, und Andreas Matthä, CEO der Österreichischen Bundesbahnen (ÖBB) heute.

Im Oktober 2017 unterzeichnete die Wirtschaftskammer Wien gemeinsam mit der ÖBB ein Abkommen mit Peking zur gegenseitigen Investitionsförderung dieses Vorhabens. Matthä betonte, das Projekt Seidenstraße als „wichtiges strategisches Projekt“ zu unterstützen. Er sieht großes „Zusatzpotenzial“ im asiatischen Wirtschaftsraum mit der Bahnindustrie als starkem Faktor. Er verwies dazu auf den sprunghaften Anstieg des Zugverkehrs von China nach Zentraleuropa in den letzten Jahren und sieht im Projekt „eine Riesenchance“ für die österreichische Wirtschaft.

Quelle: Kurier

www.global-china-sourcing.com                                                                                      www.mgtrading.com

Keine Kommentare

Leave a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Kontakt

Bitte füllen Sie das Formular aus und klicken dann auf Senden. Sie sollten innerhalb eines Arbeitstages eine Antwort erwarten.




Upload:

Ich möchte monatlich einen E-Newsletter erhalten über Handel in China, Neuigkeiten und Vieles mehr:

Diese Information wird streng vertraulich behandelt und niemals an Dritte weitergegeben.